Die Schauspielerin Anke Sevenich übernimmt gerne Rollen in Krimis und ist vielen Zuschauern von ihren Auftritten im Tatort bekannt

15.11.2013

"Tödliche Butterstullen"- Ausverkauft! Am 24.11. Zusatztermin

"Tödliche Butterstullen" mit Anke Sevenich in den Kammerspielen
Wiesbadener Krimi-Herbst
12.11.2013 - WIESBADENer Kurier, Von Christoph Risch
Kein Abend ohne Krimi im Fernsehen. Man kann die Sender wechseln wie man will, irgendwo wird immer gemordet. Doch was jetzt im Rahmen des Krimiherbstes in den Kammerspielen Wiesbaden zu erleben war, stellt alles in den Schatten. (.).....

.....Würde ein Drehbuchautor diese Geschichte beim Sender einreichen, bekäme er sie postwendend zurück: zu unrealistisch. (In den Kammerspielen wurde sie in der Inszenierung von Kathrin Schwedler von der Schauspielerin Anke Sevenich vorgetragen.(.) . Die Bremerin wurde 1785 geboren und 1831 in ihrer Heimatstadt hingerichtet. Sie ging als Serienmörderin in die Kriminalgeschichte ein: 15 Menschen verkürzte sie ihr Leben, indem sie ihnen hinterlistig "Mäusebutter" ins Essen mischte - Fett mit Arsenkügelchen, ein damals gebräuchliches Mittel, um der Mäuseplage Herr zu werden. (.) Über die Motive für ihre Taten ist lange gerätselt worden. Von Gesche Gottfried erhofften sich die Ermittler damals vergeblich Aufschluss, warum sie so viele Menschen umbrachte. In Schwedlers Inszenierung werden verschiedene Möglichkeiten durchgespielt: psychische Probleme, Geldgier, Angst vor Armut, Wollust - es wird eine Mischung aus allem gewesen sein. (.).Es war ein spannender Abend in den Kammerspielen, die Bezeichnung vergnüglich wäre fehl am Platz.

http://www.wiesbadener-kurier.de/region/kultur/lokale-kultur/img13608585.htm

http://www.kammerspiele-wiesbaden.de

« zurück zur Übersicht